Blog

Chiropraktik: keine klassische Schmerztherapie

Volkskrankheit Schmerz: Nur jeder Fünfte geht zum Arzt

300.000 Deutsche leiden unter chronischen Schmerzen. Von chronischen Schmerzen spricht man, wenn Beschwerden in einem Zeitraum von mehr als sechs Monaten täglich wiederkehren. Allerdings wagt nur jeder Fünfte den Schritt zum Arzt. Die richtige Hilfe und eine passende Therapie erhalten nur die wenigsten. Stattdessen greifen viele Betroffene zur Tablette, um sich Linderung zu verschaffen.

Dass Schmerzpatienten häufig nicht als solche erkannt und behandelt werden, liegt an der disziplinären Aufteilung der Medizin. Denn meist werden die Betroffenen nur unter dem Blickwinkel der jeweiligen Fachrichtung, nicht aber ganzheitlich betrachtet. Als Folge dessen ziehen Patienten im Schnitt zwei Jahre lang durch mehr als zehn Arztpraxen, bevor sie passende Hilfe erfahren. Auch in der konventionellen Schmerztherapie, die mithilfe von Medikamenten und invasiven Eingriffen agiert, werden nur selten Schmerzen vollständig gelindert.

Was ist Schmerztherapie?

Grundlegend kann man festhalten, dass alle Therapieformen, die eine Linderung als Behandlungsziel haben, als Schmerztherapie zusammengefasst werden können. Das Spektrum der Therapien umfasst dabei sowohl medikamentöse als auch invasive Verfahren sowie natürlich-ganzheitliche Methoden.

Die wichtigste Unterscheidung der diversen Methoden liegt in der Betrachtungsweise des Menschen innerhalb der unterschiedlichen Therapieformen:

  • Schulmedizinische Schmerztherapie (medikamentös und invasiv)
  • Physikalische Schmerztherapie (Chiropraktik)

Die amerikanische Chiropraktik ist keine schulmedizinische Schmerztherapie!

Im Gegensatz zur konservativen Schmerztherapie, die eine Linderung der Beschwerden mithilfe von Medikamenten und invasiven Eingriffen zu erreichen versucht, sieht die amerikanische Chiropraktik den Menschen als Gesamtbild. Als zentraler Ausgangspunkt wird die Wirbelsäule angesehen, die oft die Ursache für viele Beschwerden ist.

Die Gesundheit eines Menschen lässt sich an seiner Wirbelsäule festmachen. Blockaden der Wirbelsäule führen nicht nur zu einer geminderten Lebensqualität, sondern können auch zu Kommunikationsstörungen führen. Denn bei einer Dysfunktion der Wirbelsäule wird auch das zentrale Nervensystem beeinflusst und in seiner Funktion gestört.

Mit Hilfe sanfter Justierungen suchen wir nach den Ursachen Ihrer Beschwerden und geben Ihrem Körper die Chance, sich selbst zu helfen. Vor allem Bewegungsprobleme und -schmerzen im Bewegungsapparat können mithilfe von amerikanischer Chiropraktik natürlich und ganzheitlich behoben werden. Wenn Sie unter Schmerzen leiden, für die die Schulmedizin bislang keine Lösung gefunden hat, kommen Sie vorbei. In drei Phasen arbeiten wir an Ihrem schmerzfreien Leben.


Öffnungszeiten
  • MO10:30 - 13:30, 15:00 - 20:00
  • DI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • MI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • DO07:30 - 13:00, 14:30 - 18:00
  • FRGeschlossen
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237