Blog

Chiropraktik – Ursachenbehebung statt Symptombehandlung

Vielen Patienten kennen den Unterschied zwischen Schulmedizin und Chiropraktik vor der ersten Justierung nicht.  Denn während eine allgemeinmedizinische Behandlung immer wiederkehrende Schmerzen lediglich durch medikamentöse Einnahmen abschwächt, möchte die Chiropraktik ihre Patienten langfristig und ganz ohne Medikamente von den Ursachen der Schmerzen befreien. Dafür ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen und seiner Gesundheit notwendig. Zudem werden in der Chiropraktik keine Symptome oder Krankheiten behandelt, sondern die zugrundeliegenden Ursachen lokalisiert und justiert, um dem Körper die Chance zu geben, sich selbst zu heilen.

Die Philosophie der Chiropraktik

Die Philosophie der Chiropraktik ist davon überzeugt, dass der Gesundheitszustand eines Menschen sich an dessen Wirbelsäule ablesen lässt. Eine sogenannte Subluxation (Fehlstellung) der Wirbelsäule beeinträchtigt das zentrale Nervensystem und verschlechtert somit die Lebensqualität der betroffenen Person. Viele Blockaden verlaufen schleichend, sodass Betroffene erst durch das Erscheinen von Schmerzen eine Behandlung in Betracht ziehen. 

Patienten mit einer Fehlstellung der Wirbelsäule weisen oftmals folgende Symptome auf:

  • Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Taubheit in Händen und Füßen
  • Nackenverspannungen

Mithilfe sanfter, nicht invasiver Justierungen möchte die Chiropraktik zugrundeliegende Subluxationen beheben, um dem Körper den Weg zu ebnen, sich selbst zu helfen. Denn durch Fehlstellungen der Wirbelsäule kommt es nicht nur zu einer gestörten Kommunikation innerhalb des Körpers, sondern auch zu Schmerzen. Als Nebeneffekt der Justierungen sinken auch Symptome, sodass Betroffene nach einigen Justierungen symptomfrei sind. Das Hauptziel der Chiropraktik ist es allerdings, Fehlstellungen zu beheben und die Leistungsfähigkeit des Körpers zu steigern.

Ziel der Chiropraktik

Die Symptome einer Subluxation können unterschiedliche Ursachen haben. Die Ursachenbehandlung der Chiropraktik versucht daher, mit sanften und speziell angepassten Justierungen die Wirbelsäule zur Selbstregenerierung anzuregen. Die Justierungen sollen dabei helfen, die Blockade der Wirbel zu lösen. Durch das Beheben der Fehlstellung soll zudem die innere Intelligenz des Körpers reaktiviert werden, um so das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit des Menschen ganzheitlich verbessern.

 Das langfristige Ziel der Chiropraktik ist der Erhalt des erlangten Gesundheitspotentials sowie die optimale Funktion der Wirbelsäule und des Nervensystems beizubehalten.


Öffnungszeiten
  • MO08:30 - 12:00, 14:30 - 19:00
  • DI07:00 - 12:00, 14:30 - 19:00
  • MI08:30 - 12:00, 14:30 - 19:00
  • DO08:00 - 12:00, 14:30 - 19:00
  • FR08:30 - 12:00, 14:30 - 19:00
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237