Blog

Nackenschmerzen durch Handynutzung: wie die ständige Erreichbarkeit unserem Körper schadet

Ob Schule oder Arbeit, unser Bewegungsapparat wird durch langes Stillsitzen auf unergonomischen Stühlen negativ beeinflusst. Insbesondere falsche Körperhaltung bei der Office-Arbeit schadet der Gesundheit langfristig. Denn während der Arbeit am PC neigen wir uns immer weiter in Richtung Bildschirm. Auf Dauer schadet diese Haltung nicht nur unserem Muskelapparat, auch die Wirbelsäule und unser zentrales Nervensystem werden beeinträchtigt. Vor allem der Nacken leidet unter dem ständigen Konsum von Handys, Tablets und Co. 

Handynacken als Folge exzessiver Smartphone-Nutzung

Der Kopf eines erwachsenen Menschen wiegt zwischen vier und sechs Kilo. In aufrechter Körperhaltung verteilt sich dieses Gewicht gleichmäßig auf den oberen Muskel- und Bewegungsapparat. Büroangestellte, die täglich sitzend am Monitor arbeiten, neigen ihren Kopf im Durchschnitt um 15 Grad. Schon diese relativ geringe Belastung bedeutet eine Mehrbelastung von zusätzlichen 13 Kilo für die Nackenmuskulatur und die Wirbelsäule.

Noch schlimmer ergeht es unserer Wirbelsäule, wenn das Handy ins Spiel kommt. Denn hier beträgt der Neigungswinkel oftmals mehr als 45 Grad! Das Gewicht unseres Kopfs beträgt dann mehr als 20 Kilo zusätzlich. Um das Mehrgewicht auszugleichen, muss die Muskulatur im Nacken- und Schulterbereich ordentlich arbeiten, denn den Kopf hängen zu lassen ist eine für den Menschen untypische Körperhaltung.

Die Folgen des Handynackens: Verspannungen und Schmerzen

Der Handynacken, fachlich als Forward Headposture Syndrome bezeichnet, ist somit eine echte Belastungsprobe für unseren Nacken, unter dem vor allem Kinder, Jugendliche und Berufstätige leiden. Durch die Mehrbelastung kommt es zu Verkrampfungen des Schulter- und Nackenbereichs, die entsprechenden Bänder sind ständig gedehnt und auch die Durchblutung sowie die Kommunikationsfähigkeit des Körpers nehmen deutlich ab. Als Folge der massiven Fehlstellung reagiert der Körper mit Schmerzen

Mit dem Handynacken kommen auch mittel- und langfristig Folgen:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulter-Nacken-Verspannungen
  • Schulterschmerzen
  • Tennisarm

Wie kann die amerikanische Chiropraktik gegen den Handynacken helfen?

Ziel der amerikanischen Chiropraktik ist es, den Handynacken wieder aufgerichtet zu bekommen und die Kommunikationsfähigkeit des Körpers wiederherzustellen. Durch Verspannungen hervorgerufene Subluxationen (Fehlstellungen) der Wirbelsäule sollen durch sanfte Justierungen lokalisiert und behoben werden. Durch Justierungen in regelmäßigen Abständen soll das erneute Entstehen eines Handynackens verhütet werden.

Neben der Behebung akuter Schmerzen verfolgt die amerikanische Chiropraktik ein weiteres Ziel: Die Kommunikationsfähigkeit Ihres Körpers auf das höchst mögliche Niveau zu heben. Denn nur ein Körper, der optimal funktioniert, kann beste Leistungen erbringen. Dabei geht es nicht darum, Fehlstellungen durch Justierungen zu beheben, sondern dem Körper den Weg zu ebnen, sich selbst zu regenerieren, optimieren und im Gleichgewicht zu halten. Denn unser Körper arbeitet nur dann am besten, wenn er die optimalen Voraussetzungen hat.


Öffnungszeiten
  • MO10:30 - 13:30, 15:00 - 20:00
  • DI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • MI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • DO07:30 - 13:00, 14:30 - 18:00
  • FRGeschlossen
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237