Blog

So unterstützt die amerikanische Chiropraktik die Entwicklung Ihres Kindes

Der menschliche Organismus entwickelt sich bis zum 20. Lebensjahr. Dreh- und Angelpunkt des Wachstums und der Entwicklung ist die Wirbelsäule, genauer gesagt das zentrale Nervensystem. Da die ersten Entwicklungsjahre prägend für das spätere Leben sind, sind chiropraktische Justierungen bei Kindern besonders wichtig! Denn damit wird sichergestellt, dass sich Ihr Kind bestmöglich entwickeln kann.

Chiropraktik bei Kindern: Schon vom ersten Tag unterliegt unsere Wirbelsäule starken Einflüssen

Bereits die Geburt ist für Kinder und deren weiches Skelett eine ungeheure Belastung, selbst wenn keine Komplikationen auftreten. Vervielfacht wird diese Belastung bei mechanischer Nachhilfe, wie beispielsweise bei der Zangengeburt. Und auch nach der Geburt warten noch einige Gefahrenquellen auf die sich noch entwickelnde Wirbelsäule: Durch Stürze, beispielsweise beim Laufen lernen oder Fahrradfahren, kann es unter Umständen zu Fehlstellungen (Subluxationen) kommen.

Des Weiteren führt eine falsche Körper- und Sitzhaltung im Alltag zu Fehlbelastungen. Die Ursachen dafür findet man meistens in der Schule und bei der Nutzung moderner Unterhaltungstechnologie. So müssen Kinder während des Unterrichts lange stillsitzen, zumeist in nicht ergonomischen Stühlen. Hinzu kommen schwere und einseitig getragene Schultaschen, Bewegungsmangel und der häufige Gebrauch von Smartphones, Tablets sowie tragbaren Spielkonsolen. Denn durch die über einen längeren Zeitraum stark nach unten geneigte Kopfhaltung leidet die Halswirbelsäule und führt zu einem sogenannten „Handynacken“. Durch die gekrümmte Haltung können Symptome wie Kopfschmerzen, Gleichgewichtsprobleme, Vertigo und Tinnitus hervorgerufen werden.  

Meist fallen solcher Art Subluxationen (Fehlstellungen) jedoch nicht auf. Grund dafür: Der Bewegungsapparat von Kindern ist extrem anpassungsfähig und kompensiert Subluxationen. Durch unbehandelte Fehlstellungen und Schonhaltungen kann es auf Dauer zu Haltungsfehlern kommen, die Folgeerkrankungen nach sich ziehen können. Die meisten Beschwerden im Erwachsenenalter haben ihre Ursache bereits in Kindertagen.

Subluxationen bei Kindern durch amerikanische Chiropraktik entdecken und beheben

Das Beheben von Fehlstellungen bereits im Kindesalter und das regelmäßige Justierungen beugt Fehlhaltungen vor und maximiert das Leistungsniveau des Körpers. Der Vorteil: Ihr Kind ist keinerlei Nebenwirkungen und Gefahren ausgesetzt, denn die amerikanische Chiropraktik arbeitet mit sanften Justierungen. Die Berührungen sind dabei nicht stärker als beim Reifetest eines Pfirsichs.

Symptome bei Kindern können sehr unterschiedlich sein

Die Symptome bei Kindern können sehr Vielfältig sein:

  • Entwicklungs- und Wachstumsstörungen
  • Haltungsfehlern
  • Skoliose
  • Infektanfälligkeit
  • Mittelohr- und Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Wahrnehmungsstörungen sowie Konzentrationsschwäche und Kopfschmerzen
  • Pseudokrupp
  • Schlafstörungen und chronischer Müdigkeit.

Wie unterstützt die amerikanische Chiropraktik die Entwicklung von Kindern?

Durch das Beheben von Subluxationen wird auch die Kommunikationsfähigkeit des Körpers stimuliert. Das Nervensystem kann seine Impulse innerhalb des Körpers besser weiterleiten, wodurch das gesamte System besser funktioniert. Zusätzlich steigert sich das Wohlbefinden Ihres Kindes und auch die Leistungsfähigkeit profitiert von chiropraktischen Justierungen. Langfristig will die amerikanische Chiropraktik Ihr Kind in seiner weiteren Entwicklung begleiten und Folgeerkrankungen durch Subluxationen und Haltungsfehler verhindern.


Öffnungszeiten
  • MO10:30 - 13:30, 15:00 - 20:00
  • DI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • MI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • DO07:30 - 13:00, 14:30 - 18:00
  • FRGeschlossen
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237