Blog

4 Gründe, warum die Chiropraktik für Jugendliche besonders wichtig ist

Grund 1: Chiropraktik bei Jugendlichen behebt Subluxationen aus der Kindheit

Bereits bei der Geburt wirken enorme Kräfte auf die Wirbelsäule, Atlas und Axis des Kopfgelenks, aber auch auf den Schädelknochen. Dadurch hervorgerufene Verschiebungen können zu Reizungen des Nervensystems führen, die die optimale Funktionsweise des Organismus beeinträchtigen können. Bis zum Schulbeginn sieht sich die Wirbelsäule durch rund 2500 kleineren oder größeren – allerdings vollkommen normalen – Stürzen beim Toben, Radfahren oder Laufenlernen ausgesetzt.

Diese bleiben zumeist unentdeckt und können in der Summe zu Subluxationen führen, die die schulische Leistung Ihres Kindes mindern können. Auch Kopfschmerzen, Koordinationsstörungen, ADHS und Tic-Störungen können Folge von Subluxationen sein. Je früher solche Fehlstellungen erkannt werden, desto besser ist dies für die Entwicklung des Jugendlichen.

Grund 2: Schule und langes Stillsitzen

Ein weiterer Grund ist der akute Bewegungsmangel heutiger Kinder. Bereits in der Grundschule werden Kinder dazu angehalten, lange stillzusitzen, ohne ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können. Hinzu kommen Stühle und Tische, die nicht an die ergonomischen Anforderungen der Wirbelsäule angepasst sind. Die Folge sind eventuell Verspannungen der Rückenmuskulatur, die wiederum zu Subluxationen der Wirbelsäule führen. Auch zu schwere Schultaschen können der Wirbelsäule schaden. Mädchen in der Pubertät, die gerne zu Handtaschen greifen, sind besonders gefährdet, denn die einseitige Belastung begünstigt Haltungsfehlern.

Grund 3: Modernes Leben und die Digitalisierung

Rückenschmerzen bei Jugendlichen sind bisher noch wenig erforscht. In Zeiten des Smartphones häuft sich die Zahl an Jugendlichen mit Rückenschmerzen und Haltungsfehlern drastisch. Bei der Nutzung von Smartphones beträgt der Neigungswinkel des Nackens oft mehr als 45 Grad, was eine Mehrfachbelastung von rund 20 Kilo für unsere Halswirbelsäule bedeutet. Eine aktuelle Studie aus den USA hat ergeben, dass ausreichend Sport und chiropraktische Justierungen den Jugendlichen dabei helfen, ihren durch den Konsum von Smartphone und Co erworbenen Haltungsschaden, unter anderem auch Turtleneck genannt, zu beheben.

Grund 4: Wachstumsschübe während der Pubertät

Der menschliche Körper wächst bis zu seinem 21. Lebensjahr. Neben bereits vorhandenen Subluxationen, die die weitere Entwicklung negativ beeinflussen können, können auch plötzliche Wachstumsschübe zu Fehlstellungen führen. Diese sollten behoben werden, um eine gesunde und optimale Weiterentwicklung des Organismus gewährleisten zu können.

Weitere Artikel zum Thema:
"Was Smartphone und Nackenschmerzen miteinander zu tun haben"
"Wann sich Chiropraktik bei Säuglingen eignet


Öffnungszeiten
  • MO10:30 - 13:30, 15:00 - 20:00
  • DI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • MI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • DO07:30 - 13:00, 14:30 - 18:00
  • FRGeschlossen
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237