Blog

Chiropraktik verletzt den Körper – Mythen der Chiropraktik Teil 2

Mythos: Die Chiropraktik lässt Knochen knacken und verletzt damit den Körper

Bei der Justierung durch amerikanische Chiropraktik kann es tatsächlich zu einem Knackgeräusch kommen. Allerdings sind es nicht die Knochen, die dieses Geräusch verursachen, sondern Luftbläschen. Diese entstehen während der Behandlung durch den sanften Druckimpuls der Justierung im Gelenk und platzen. Dabei erzeugen sie ein Ploppen, das viele fälschlicherweise als Knochenknacken interpretieren. Das von vielen als schädlich beschworene Fingerknöchelknacken entsteht übrigens auf dieselbe Weise. Den Gelenken und Knochen passiert in keinem der Szenarien etwas.

Eng mit dem Knochenknacken verbunden: Die Chiropraktik renkt keine Knochen ein

Bei der amerikanischen Chiropraktik werden weder Knochen eingerenkt, noch mit Krafteinwirkung oder gar Gewalt an der Wirbelsäule gearbeitet. Denn für die Wirbelsäule wären pure Krafteinwirkungen oder ausgerenkte Gelenke fatal. Gerade letzteres ist keinen Fall für einen Chiropraktor, sondern für das Krankenhaus. Denn ein ausgerenkter Wirbel würde eine Querschnittslähmung für den Betroffenen bedeuten.

Statt also einzurenken, justiert die amerikanische Chiropraktik Fehlstellungen der Wirbelsäule. Das bedeutet, dass mit kleinsten Impulsen gearbeitet wird, die in etwa so stark sind wie der Reifetest einer Aprikose. Ruckartige und kräftige Druckvorgänge gehören nicht zur sanften Arbeitsweise der Chiropraktik. Das Ploppen, das beim Justieren entstehen kann, ist nichts anderes als eine Druckentweichung, die viele Patienten ängstigt, allerdings vollkommen normal und unbedenklich ist.

Das Ziel der amerikanischen Chiropraktik ist es, den Körper ins Gleichgewicht zu bringen

Die amerikanische Chiropraktik verfolgt das Ziel, den menschlichen Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen und sein höchstmögliches Niveau zu erreichen. Fehlstellungen in der Wirbelsäule beeinträchtigen nicht nur die Körperhaltung, sondern auch die Leistungs- und Kommunikationsfähigkeit des Körpers. Ebenfalls von Subluxationen (Fehlstellungen) betroffen sind die Selbstheilungskräfte und die innere Intelligenz des Körpers, die unseren Organismus kontrollieren, regulieren und vor allem regenerieren. Die amerikanische Chiropraktik möchte dem Organismus durch das Beheben von Subluxationen helfen, sich selbst zu helfen. Denn nur ein Körper, der optimal justiert ist, kann sein Potenzial vollständig ausschöpfen.


Öffnungszeiten
  • MO10:30 - 13:30, 15:00 - 20:00
  • DI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • MI07:30 - 12:30, 14:30 - 19:30
  • DO07:30 - 13:00, 14:30 - 18:00
  • FRGeschlossen
Kontakt

Pelkovenstrasse 143 - 2. Stock
80992 München
info@chiromax.de
089 3929 8237